Konzerte

Basel Tattoo 2009

Am letzten Samstag Abend machten wir uns zu acht auf zur Derniere das Basel Tattoo 2009. Die Vorfreude war wie in den letzten Jahren wieder riesig, sodass wir gegen acht Uhr das erste Getränk an der Tattoo Street zu uns nahmen. Um ca. halb zehn Uhr machten wir uns dann langsam auf zu unseren Plätzen in der ersten Reihe der Trüne A2 und fieberten dem Start der Vortstellung entgegen. Was dem Publikum nun in den nächsten zwei Stunden geboten wurde war wieder einmal grossartig. Von der ersten bis zur letzten Minuten gewaltige Choreographien und tolle Musik. Eines der Highlights folgte dann kurz vor Schluss mit Top Secret welche stolz vom Heimpublikum empfangen wurden. Ein kleiner Nachteil war die Ausrichtung der Tambouren während des grossteils ihrer Show. Da Sie etwa in der Mitte der Arena standen und grösstenteils nur gegen vorne spielten, konnten etwa die häflte der Tribünenzuschauer “nur” die halbe Show sehen. Logischerweise kann man je nach Platz nicht immer alles sehen, jedoch wäre vielleicht das umdrehen während der Choreographie eine mögliche Verbesserung.
Nachdem aber die zwei Stunden wieder viel zu schnell vorbei gingen, kehrten wir mit dem Tram zurück nach Aesch und freuen uns schon jetzt auf das Basel Tattoo 2010!

AC/DC Live!

Am Montagabend war es endlich soweit, das Ersatzkonzert von AC/DC fand in dem Hallenstadion in Zürich statt. Gegen 15 Uhr fuhren Ramon und ich mit dem Auto in die Nähe der Halle, wo wir schon bald einen Parkplatz 10 Minuten vom Hallenstadion fanden. Da die Türöffnung erst um 18 Uhr war und wir beide noch hunger hatten, gingen wir in eine nahegelegene Pizzeria uns noch stärken. Danach genossen wir vor den Toren zu AC/DC in der Sonne noch ein Bier und warteten gespannt auf den Einlass. Pünktlich auf die Minute wurden die ersten Fans reingelassen und langsam machten auch wir uns auf den Weg hinein. Nachdem alles problemlos geklappt hat und wir uns erneut mit Bier stärkten, suchten wir mal unsere Plätze. In der Reihe 49 fanden wir Sie und machten es uns noch bequem. Besonders erwähnenswert ist hier der etwa 18 jährige Typ welcher zwei Reihen alleine unter uns sass. Er spielte mit seinem Natel rum und verdeckte dabei den Bildschirm so gut er es konnte mit dem Ticket. Zur Belustigung von uns schaffte er dies nicht besonders gut und wir sahen wie er auf irgendwelchen Sexseiten Bilder anschaute… :-P
Punkt 20 Uhr begann der Support Act. Mit der Band Redwood wurde die Stimmung schon angheizt, sodass die Wartezeit auf AC/DC ein bisschen schneller verging.

Und dann, punkt 21 Uhr war es endlich soweit. Das Licht ging aus und auf der Leinwand lief das Zeichentrick Intro. Der Zug im Video konnte nicht mehr stoppen, die Scheinwerfer gingen an, Pyroshow erhellte die Halle und AC/DC startete die Show mit Rock ‘n Roll Train. Der Rest der Show war sensationell, energiegeladen, fantastisch, einfach WOW! Von der ersten bis zur letzten Minute kochte das Hallenstadion und wir wurden für die zusätzliche Woche Wartezeit mehr als entschädigt. Die Medien sind genauso überwältig wie wir auch, nachzulesen gibt es dies bei baz.online, 20 Minuten oder dem Blick.

Einige wenige eigene Fotos gibt es noch unter diesem Eintrag. Jedoch wirklich nur wenige, wir hatten weder Zeit noch Lust zum grossartig fotografieren ;-)

1 2  Scroll to top