Apple

Taskmanager und Hintergrundprozesse auf dem iPhone

Ein grosser Nachteil am iPhone ist, die Restriktion Hintergrundprozesse laufen zu lassen. Der findige Programmiere Lance Fetters (alias ashikase) dachte sich dies wohl auch und entwickelte die beiden Programme “Backgrounder” und “Kirikae”. Mit ersterem ist es möglich jegliche Applikation im Hintergrund ausgeführt zu lassen und mit einer anderen Anwendung weiter zu arbeiten. Die perfekte Ergänzung folgt nun mit Kirikae welches als Taskmanager dient. So kann mit einer Tastenkombination alle laufenden Prozesse angezeigt werden und schnell hin- und her gewechselt werden. Wie die Konfiguration erfolgt möchte ich euch hier kurz beschreiben.

Was benötigt ihr?
- iPhone ;-)
- Jailbreak
- Cydia

Wie ist das Vorgehen?
1.
Startet Cydia, sucht und installiert das Programm “Backgrounder” und “Kirikae”. Ihr seht danach die beiden Applikationen auf euerem Springboard.
2. Wenn Ihr es benötigt können die Programme noch konfiguriert werden. Standartmässig wird der Taskmanager mit Doppelklick auf den Home-Button geöffnet. Wenn ihr an einem Icon auf dem Springboard den Status erkennen möchtet, aktiviert unter Backgrounder->Global den “Bagde”.
3. Startet nun das Programm welches Ihr im Hintergrund laufen lassen möchtet und betätigt anschliessend in der Applikation den Home-Button etwa 2 Sekunden. Ihr seht nun die Meldung “Backgrounding Enabled”. Dies könnt ihr nun mit beliebigen Programmen wiederholen. Achtet jedoch darauf das der Arbeitsspeicher eueres iPhones nicht riesig ist.
4. Mit Doppelklick auf den Home-Button seht ihr nun in jeder Situation welche Programme noch laufen und könnt so hin- und her wechseln.

Ich werden nun noch einige Test mit Skype und anderen interessanten Diensten vornehmen und bin gespannt wie dieses Ergebnis ausfallen wird.
Falls jemand schon Erfahrungen damit gesammelt hat freue ich mich über Kommentare.

Ein paar Bilder von meinem Test seht ihr hier.

Pro Evolution Soccer 2010 auf dem iPhone

Beim apfelblog.ch wurden die erhältlichen Fussballspiele für das iPhone getestet, eines möchte ich noch nachschieben, “Pro Evolution Soccer 2010“. Getestet habe ich es auf meinem iPhone 3G dabei fiel mir die Ladedauer von etwa 17 Sekunden positiv auf, andere Applikationen in dieser Grössenordnung benötigen meiner Meinung nach einiges länger. Im Hauptmenü bietet sich die Möglichkeit ein Freundschaftsspiel zu starten, ebenso kann man mit Klick auf “Spielmodi” andere Spielvarianten entdecken. So lässt sich ein Turnier starten, Elfmeterschiessen bestreiten oder ein Training durchführen. Für diesen Test habe ich ein Freundschaftsspiel ausgewählt, als nächstes folgt die Auswahl der Mannschaften. Neben den Grossen Nationen sind ebenfalls vereinzelte Clubmannschaften vorhanden, es sind dies wenige aus der Champions-League Saison. Leider fehlt die Schweiz sowohl als National- sowie in Form einer Clubmannschaft. Nachdem die Teams ausgewählt sind lassen sich noch die typischen Einstellungen für ein Fussballspiel vornehmen und scho kann es losgehen.

Nach wiederum erträglicher Ladezeit von etwa 9 Sekunden befindet man sich auch schon im Stadion. Die Grafik fällt mir positiv auf, viel mehr erwarte ich auch nicht von einem Titel für das iPhone. Nach dem Intro kann die Partie losgehen und der Anstoss geschieht. Die Steuerung geht einfach von der Hand und ist intuitiv zu bedienen. So befindet sich auf der linken Bildschirmhälfte der Analogstick welcher zum bewegen der Spielfigur dient. Hierbei ist es egal wo auf der Bildschirmhälfte man den Finger ansetzt, das Programm merkt dies und nützt diesen Punkt als Mittelpunkt. Auf der rechten Seite befinden sich die Knöpfe wie man Sie von der PlayStation her kennt.

Das Spiel läuft flüssig und macht Spass zum spielen, in der Halbzeit sowie am Ende erhält man einigermassen detaillierte Statistiken über den Verlauf. Zudem kann nach jeder Aktion eine Wiederholung angesehen werden, welche selber vor- sowie zurückgespult werden kann. Tolle Szenen kann man speichern und nachträglich wieder anschauen. Negativ ist mir aufgefallen, dass die Jubelszenen nach einem Tor oftmals gleich aussehen aber vielleicht bin ich da einfach auch zu verwöhnt.

Ein paar Screenshots findet Ihr in der Galerie mit dem Link weiterlesen.

Pro:
+ Steuerung
+ Ladezeiten
+ Wiederholungen

Kontra:
- Mannschaften
- Jubelszenen

Weiterlesen…

News von Apples “It’s only rock and roll” Event

Der ”It’s only rock and roll” Event von Apple ist soeben zu Ende gegangen und neben dem ersten Auftritt von Steve Jobs nach langer Zeit, gab es ein paar tolle Neuerungen. Steve musste sich übrigens einer Lebertransplantation unterziehen und trägt nun eine Spenderniere von einem Anfang 20-Jährigen Unfallopfers.

iPhone OS 3.1
Das neue Betriebssystem wird ab Heute zum kostenlosen Download zur Verfügung stehen. Neben Klingeltönen bietet es neuerdings auch die intelligente Empfehlungsfunktion “Genius” für Programme an.
Nutzer des Jailbreaks wird vom Update noch abgeraten.

iTunes 9
Die  neue Version von iTunes bietet eine Vielzahl an Neuerungen:

  • Programme auf dem iPhone/iPod Homescreen lassen sich bequem verwalten.
  • Der Store wurde überarbeitet und wirkt nun übersichtlicher.
  • Die Synchronisierungsmöglichkeiten wurden stark verbessert und lassen sich nun individueller einstellen.
  • Mit Home Sharing wird es möglich, Musik, Programme, Videos und andere Medien aus der Mediathek im eigenen Netzwerk zu streamen und in die eigene Mediathek kopieren.
  • Extra Inhalte finden sich nun bei Movies aus dem iTunes Store.

iPod
Auch bei den iPods gab es eine Vielzahl an Neuerungen:

  • Der iPod Classic verfügt neu über 160Gb anstelle von 120Gb, der Preis bleibt bei 249$.
  • Es gibt einen neuen iPod Touch mit 64Gb, für 399$
  • Die Kraft von Open GL hat die Geräte nun ebenfalls erreicht.
  • iPod Nanos verfügen neu über einen FM Receiver (Radio).
  • Es gibt neue Dritthersteller Kopfhörer mit integrierter Fernbedienung für den Shuffle, zudem sagt der Winzling nun auch wenn die Batterie bald leer ist.
  • Und dann noch das “One more thing” … Eine Videokamera in der Rückseite jedes iPod Nanos.

 
Am Ende des Events trat noch Norah Jones auf und danach war der ganze Spuk schon wieder vorbei. Ohne Tablet oder sonstigen grossen Überraschungen, mein Bankkonto wird es mir danken.

Die unten stehenden Bilder stammen alle vom Livestream von engadget.com

1 2 3 4 5 6 7 8 9  Scroll to top